Kreiere ein Visionboard für Deine Karriereziele

Egal, ob Du die Karriereleiter höher steigen möchtest, den Job wechseln oder Dich beruflich umorientieren willst – mit einem Visionboard manifestierst Du Deine Ziele.

In der Hektik des Alltags geht vieles unter – auch Wünsche und Träume, die unsere berufliche Weiterentwicklung betreffen. Nimm Dir Zeit, um Dein eigenes Visionboard zu gestalten, denn so setzt Du Dich aktiv damit auseinander, was Du in Deinem Job Positives anziehen möchtest – findest aber auch heraus, was Du vielleicht nicht (mehr) willst.

Darum funktioniert das Visionboard: Bilder prägen sich besonders gut in unser Unterbewusstsein ein und rufen Emotionen hervor – mit Deinen Zielen vor Augen gehst Du unterbewusst genau die Schritte, um das zu erreichen, was Du Dir wünschst. Übrigens: Auch Sportler visualisieren vor großen Wettkämpfen ihren Sieg und stellen sich step-by-step vor, wie sie gewinnen.

So hilft Dir ein Visionboard im Job

Lege Deine Ziele und Visionen fest: Was wäre mein Traumjob? Welche Kompetenz möchte ich mir unbedingt noch aneignen? Wie will ich mich beruflich verändern? Welche Position wäre perfekt für mich? Was für ein Verhältnis wünsche ich mir zum Team? Setze Dich intensiv mit Deinen Wünschen auseinander und gehe alle Punkte durch, die Dir für Deinen perfekten Arbeitsplatz wichtig sind. Trau Dich und dream big!

So gestaltest Du Dein Visionboard

Schritt 1: Wenn Du keine Zeitschriften zuhause hast, kaufe Dir eine kleine Auswahl an Magazinen, die Du gerne liest und die sich um Deine Lieblingsthemen drehen. Sonst kannst Du Dich auch auf Pinterest inspirieren lassen und Dir Zitate und Bilder ausdrucken, die Dich besonders ansprechen.

Schritt 2: Schneide alle Bilder aus, die Dich glücklich machen. Es ist besonders wichtig, dass die Ausschnitte Dich emotional berühren, damit sie jedes Mal, wenn Du sie siehst, ein positives Gefühl in Dir auslösen. So manifestieren sich die Bilder und die damit verknüpften Glücksgefühle in Deinem Unterbewusstsein.

Schritt 3: Jetzt kannst Du alle Zeitschriftenaussschnitte, Postkarten und Zitate auf eine große Pappe, ein Poster, eine Pinnwand oder Clipwand aufkleben bzw. befestigen. Clustere Bilder oder Zitate, die thematisch zusammenpassen: z.B. „Selbstbewusstes Auftreten“ und ein Foto von einem Deiner Vorbilder auf diesem Gebiet. Genauso fasst Du alle Deine Visionen rund um das Thema Networking zusammen. Bist Du künstlerisch begabt? Dann greife selbst zum Stift und schreibe oder zeichne Deine Wünsche auf – Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Schritt 4: Dein selbst gestaltetes Visionboard ist fertig – perfekt! Dann suche als nächstes einen Ort, an dem Du es aufhängen möchtest. Wichtig dabei ist, dass Du einen Platz aussuchst, an dem Du es jeden Tag sehen kannst, damit es Dich täglich immer wieder inspiriert. Und dann: Viel Spaß beim Visualisieren und erreichen Deiner Job-Ziele! 🙌

[amazon box=“B084QM5DQD“/]
Das könnte Dir auch gefallen

Ähnliche Themen

Weiterstöbern? Unsere Buchtipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü